Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Segeln Gewerbeverein Links Meine Videos Kontakt Let it be Zürichsee Technik Törns Gästebuch Im Schiff Griechenland 1989 Afrika Elba 2000 Kroatien 2001 Kroatien 2002 Kroatien 2002 / Bilder Kroatien 2003 Kroatien 2003 / Bilder Kroatien 2004 Kroatien 2004 / Bilder Kroatien 2005 Kroatien 2005 / Bilder Kroatien 2006 Kroatien 2006 / Bilder Slowenien 2007 Slowenien 2007 / Bilder Griechenland 2008 Griechenland 2008 / Bilder Griechenland 2009 Griechenland 2009 / 2 Griechenland 2009 / 3 Türkei 2010 Türkei 2010 / 2 Türkei 2010 / 3 Türkei 2011 Türkei 2011 / 2 Türkei 2012 Türkei 2012 / 2 Türkei 2013 Türkei 2013_2 Türkei 2013_3 Türkei 2013_4 Türkei 2013_5 Türkei 2013 Herbst Türkei 2013 Herbst_1 

Griechenland 2009

Lorem ipsum dolorsit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam sit amet arcu sit amet nisi faucibus ultrices. Maecenas eget

Zurück

Segeltörn 2009 vom 29. Mai bis ende Juli 2009Freitag, 29.05.

Abfahrt um 02.00 Uhr von Birmensdorf nach Portoroz. Wir holen Philipp ab, der unser Auto wieder zurück fährt. Nächster Halt ist bei Beppo unser Mitsegler11.00 Ankunft in PortorozAm Nachmittag, Einsegeln in der Bucht von Portoroz, bei herrlichem Wetter, etwas kühl aber schön. Der „Let it be“ ist alle ok.Bei bewölktem Wetter verlassen wir Portoroz und fahren unter Motor nach Umag zum Einklarieren. Ankunft war um 14.00 Uhr.Abends unter starkem Regen nach Umag zum Essen.12.00 verlassen wir Umag und segeln nach Novigrad. Mit achterlichem Wind von 6-10 Kn und nur mit der Genua erreichen wir Novigrad um 14.15 Uhr. Abends geht‘s ins Dorf zum Essen.Infolge Bora, bleiben wir in Novigrad. Auslaufen ist zu schwierig.Ortschaft erkunden ist angesagt.

Reiseroute mit einem Klick hier in Goggle-Earth ansehen

Samstag, 30.05.Sonntag, 31.05.Montag, 01.06.Dienstag, 02.06.

Mittwoch, 03.06 09.00 Uhr, Beppo leidet an der Seekrankheit, nach Medizin-ischer Behandlung geht es ihm besser, sodass wir um 11.00 Uhr auslaufen. Ziel ist Vrsar. Beppo geht es nun wieder so gut, das wir weiter fahren nachRovinj. 13.30 Festgemacht in der Marina Rovinj. Wir freuen uns auf das Nachtessen bei „Toni“

Donnerstag, 04.06 Wir bleiben noch einen Tag in Rovinj.“

Freitag, 05.06. Infolge starkem Südwind 25-28 Kn und unser Kurs südwärts ist, müssen wir warten 2-3 Tage bis er nachlässt oder dreht.

Samstag, 06.06. Wind und Wetter immer noch schlecht. Bleiben noch hier in Rovinj und hoffen am Sonntag nach Veruda zu kommen und am Montag zur Insel Susak..

Sonntag, 07.06. Immer noch in Rovinj (Wetter noch schlechter)

Montag, 08.06. Endlich schönes Wetter und guter Wind, jedoch noch aus Süd. Um 10.30 Uhr legen wir ab in Rovinj und segeln nur mit Gross und wenig Motor-kraft den Brijun-Inseln entlag südwärts nach Veruda.15.00 Uhr in der Marina Veruda angelegt.

Dienstag, 09.06. Um 09.30 fahren wir los über die Kvarnerbucht zur Insel Susak. Bei gutem Wind aus SE, kommen wir mit Grosssegel und wenig Motorunter-stützung gut vorwärts.Um 14.00 laufen wir den sehr kleinen Fischerhafen Susak an. Sehr schwierige Einfahrt, Steine, Sandbänke und ein Ausflugs-schiff mit grossem Spier, das unser Schiff plötzlich aufstoppte!! - Alles zurück und nochmals angesetzt klappt es dann besser. (Unser Skipper) verbrauchte einige Schweissperlen um im kleinen Hafenbecken sicher anzulegen. Jetzt noch ein gutes Nachtessen bei der kleinen Fischerbeiz, natürlich frischen Fisch.

Mittwoch, 10.06. Wir segeln bei gutem Wind RichtungInsel Ilovik, ändern den Kurs kurz davor nach Süden zur Insel Ist, noch weiter bei gutem Segelwetter nach Molat.Zurückgelegte Meilen 32.

Donnerstag,11.06. Hallo Lorena 10 Monate alt!! Wir sind heute alles unter Motor nach Zadar gefahren, kein Wind, dafür sehrheiss und sonnig.

Freitag, 12./ 13. bis Sonntag, 14.06. Von Zadar segeln wir rüber nach Preko zu dem SMC (Skipper Mittelmeer Club) treffen. Macht sehr viel Spass, gute Leute kennen gelernt.

Sonntag, 14.06. Reise von Preko nach Biograd. Ablegen in Preko um 12.00 Uhr, bis zur Hälfte der Reise bei gutem Wind unter segel. Ankunft in Biograd um 15.30 Uhr. Nachtessen beim Chinesen.

Montag, 15.06. Fahrt von Biograd zur Insel Murter. Auf der Südostseite bei Jezera liegen wir sicher in einer kleiner ACI Marina.

Dienstag, 16.06. Wir verlassen Jezera und segeln weiter südwärts, bei ca. 20 Knoten Wind aus Süden, hart am Wind mit gerefftem Vorsegel, mit ca. 5.5 Knoten Fahrt. Bei Rogoznica (Marina Frapa) legen wir an.

Mittwoch, 17.06. Von Rogoznica fahren wir weiter unter Motor, kein Wind, nach Trogir.

Donnerstag, 18.06. Von Trogir segelten wir alles mit achterlichem Wind Richtung Insel Hvar nach Starigrad. Bei der Durchfahrt zwischen der Insel Brac und der Insel Solta, kam eine Sturmwarnung auf Kanal 16 durch. Nur 5 Minuten später erwischte uns der Sturm mit voller Wucht. Nur mit sehr kleiner Genua und achterlichem Kurs und allen Sicherheitsvorkerungen, (Weste, Angurten usw.), drotzten wir diesem Sturm, der doch 2 Stunden dauerte. Bei einer Bucht vor Starigrad haben wir dann Schutz gefunden und den Anker gesetzt. Nach einem fein gekochten Nachtessen und einigen Gläser Rotwein, sowie Sliivovica geht es uns sehr gut.

Nächste Seite


http://www.mittelmeer-skipper-club.de/